"Sardinien, der kleine Kontinent im Mittelmeer"

... im Mittelmeer, das jedem Motorrad- fahrer das Bikerherz höher schlagen lässt!

Neben traumhaften Stränden, türkisblauem Meer und bizarren Berglandschaften ver- wöhnen wir unsere Kunden mit außer- gewöhnlichen Hotelanlagen und kulinari- schen Highlights!
Sardinien, die zweitgrößte Insel im Mittelmeer bildet, mit einigen ihr vorgelagerten kleinen Inseln, die gleichnamige autonome Region Italiens. Sei hat eine Fläche von 24.090 km² und gerade mal 1,65 Millionen Einwohner, von denen sich knapp eine halbe Million Einwohner in der Hauptstadt Cagliari und deren Umgebung niedergelassen haben.

Auf über 1.800 Küstenkilometer findet man zum Teil naturbelassene, weiße Traumstrände mit bis zu 50 Meter hohen Sanddünen, aber auch die andere Extreme. So zum Beispiel Steilhänge mit bizarren Felsbuchten von denen aus man träumerisch auf das smaragdfarbene Meer mit seinem kristallklaren Wasser blicken kann.

Im Landesinneren der Insel breiten sich grandiose Gebirgslandschaften aus. Von hier aus trifft man auf eindrucksvolle Granitformen und Tropfsteinhöhlen. Allgegenwärtig und charakterisierend sind die vielen Schafs und Ziegenherden, die nach alter Tradition noch immer von den Nachfahren der ehemaligen Ureinwohnern gehütet werden. Soweit das Auge reicht, Steineichenwälder und die weitverbreiteten Macchia-Sträucher.

Auch kulturell hat Sardinien einiges zu bieten. Uralte Rituale und Bräuche, die mit Ihren Trachten auf den vielzähligen Festen zur Schau gestellt und zelebriert werden. Schön anzusehen; die besondere Architektur, römische Ausgrabungen von romanischen Kirchen und Klöstern und ca. 7000 prähistorische Nuraghen (frühgeschichtliche Turmbauten der Bonnanaro-Kultur, ca. 1800–1500 v. Chr.).

Kulinarische Genüsse erwarten Sie in Form von Fisch und Fleisch mit reichlichen Variationen an Beigaben. In einschlägigen Fischlokalen servieren Ihnen die Küchenchefs fast alles was das Meer zu bieten hat, von Muscheln, Scampis über Meeresschnecken bis zur Dorade und der Spezialität Bottarga (geräucherte Fischeier der Meeräsche). Zum Thema Fleisch steht an oberster Stelle der Spezialitätenscala; Spanferkel, Wildschwein aber auch Pferd. Zu den ganz besonderen Gaumenfreuden zählt „Carne a Carraxiu“, bei dem ein Ferkel, ein Lamm oder ein Kalb bedeckt mit Myrtenblättern tatsächlich in der Erde zubereitet wird. Durch Auflegen von Brennholz wird das Fleisch über ca. …. Stunden langsam gegart. Das Zubereiten erfordert dabei viel Geschick und Erfahrung. Zu erwähnen seien noch weltbekannte Käsesorten, wie Pecorino (Schafskäse) und dessen „spezielle Variante mit dem gewissen Etwas“. Diese Spezialität mit dem wohlklingenden Namen -Casu Marzu- könnte übersetzt werden mit “lebender Käse“, da er durch die Maden der Käsefliege zersetzt wird und damit eine cremige Konsistenz bekommt. Am liebsten wird Käse mit Pane Carasau bzw. Carta da musica (dünnes Brot mit dem Namen „Notenpapier“) und einem Glas Cannonau oder Monica (trockene sardische Rotweine) verspeist.

Sarda Tours ihr professioneller Anbieter für Motorradtouren auf Sardinien, Zweirad Offroad und Gruppenevents auf Sardinien